Zusatzleistungen / Ergänzende Heilmittel

Zusatzleistungen / Ergänzende Heilmittel

Physiotherapie Zusatzleistungen in Ingolstadt

Zusatzleistungen in der Physiotherapie in Ingolstadt

Zusatzleistungen / Ergänzende Heilmittel

Unsere Zusatzleistungen / Ergänzende Heilmittel sind eingeteilt nach Maßnahmen des Heilmittelkatalogs.

Als Zusatzleistungen / Ergänzende Heilmittel werden Anwendungen mit Fango / Moor, Heißluft, Wärme- und Kältetherapie, Elektrotherapie, Ultraschalltherapie sowie Therapien mittels Schlingentisch bezeichnet.

Fango / Moor in Ingolstadt

Fango / Moor

Fango oder Moor wird unter anderem bei Bindegewebs- und Muskelschmerzen, chronisch rheumatischen Gelenkerkrankungen, Fibromyalgie, Hexenschuss, Ischialgie, Rücken-, Schulter- und Nackenschmerzen, Spasmen glattmuskulärer Organe, traumatischen Kontusionen und Distorsionen, Sehnenscheidenentzündung, Menstruationsbeschwerden, Muskelverhärtung, Muskelkater, Neurodermitis und Ekzemen angewendet.

Durch die Wärme und die eindringenden Mineralstoffe lockert sich das Gewebe und es entsteht eine Erhöhung der Durchblutung. Die Sauerstoffaufnahme wird gesteigert und ein schmerzlindernder Effekt tritt ein. Die zusätzliche, speziell angewandte Wickeltherapie sorgt für ein wohlig angenehme Lagerung und trägt ausserdem zur Entspannung bei.

Heißlufttherapie in Ingolstadt

Heißluft

Bei der Heißlufttherapie wird durch ein Rotlicht eine kontaktlose Wärmetherapie für großflächige Körperregionen erzielt. Dies dient ebenfalls wie das Fango zur Erhöhung der Durchblutung und zur Senkung des Hautwiederstandes und wird zur Entspannung oder Vorbereitung für weitere Therapien genutzt.

Dies dient zur Entspannung und Schmerzlinderung. Die Temperatur ist individuell einstellbar und die Dauer liegt bei 10-20 Minuten.

Wärme- und Kältetherapie in Ingolstadt

Wärme- und Kältetherapie

Zu der Wärmetherapie zählen Fango, Moor oder auch Heißlufttherapie, ebenso kann eine reine Wärmepackung ohne weitere Wirkstoffe verwendet werden. Dies dient zur Schmerzlinderung, Mehrdurchblutung und Regeneration. Unter Kältetherapien sind alle Anwendungen mit Eis zusammengefasst.

Zur Stimulation von Nerven benutzen wir Eislollis, oder Eispacks für kleiner bis zu größeren Anwendungsbereichen zur Linderung von Schmerzen, Therapie von Entzündungen oder Traumata. Auch zur Nachbehandlung von Operationen und Narben verspricht eis eine schnelle Linderung und trägt zur Heilung bei.

Elektrotherapie in Ingolstadt

Elektrotherapie

Bei der Elektrotherapie werden unterschiedliche Ströme aus dem Nieder- und Mittelfrequentenbereich verwendet. Hierbei handelt es sich auch um Gleich- oder Wechselströme. Diese dienen zur Erhöhung der Durchblutung, Schmerzlinderung, Aktivierung oder detonisierung von Muskulatur und Gewebe. Auch das einbringen von Medikamenten (Salben) in das Gewebe ist durch die Iontophores möglich.

Besonders bei verletzten Nerven kann durch die Reizströme eine gute Stimulation erreicht werden. Die Auswahl des jeweiligen Stroms erfolgt individuell nach Diagnose. Auch bei künstlichen Gelenken oder Implantaten ist eine Elektrotherapie möglich.

Ultraschalltherapie in Ingolstadt

Ultraschalltherapie

Die Ultraschalltherapie ist wie die Elektrotherapie einen Therapieform der physikalischen Therapien. Der Frequenzbereich der Ultraschalltherapie liegt zwischen 0,8 und 3 MHz. Sie findet Anwendung bei Entzündungen der Knochenhaut (Periost), entzündeten Sehnen und Narben.

Zur Behandlung wird ein Schallkopf gleichmäßig über die mit Kontaktgel bedeckte, erkrankte Stelle geführt, der Wärme und Gewebebewegung im Körperinneren erzeugen soll. Hierbei ist zwischen einer Behandlung mit Dauerschall und einer Behandlung mit Impulsschall zu unterscheiden. Beide Formen sind absolut schmerzlos und können vom Patienten sehr gut selbst ausgeführt werden.

Schlingentisch in Ingolstadt

Schlingentisch

Als Schlingentisch versteht man eine Traktionstherapie von einzelnen oder mehreren Extremitäten aber auch dem Rumpf, des Beckens, der Wirbelsäule oder des ganzen Körpers. Dabei wird mittels Schlingen eine art Schwerelosigkeit simuliert.

Dies soll zur Entlastung der Gelenke, Nervenwurzeln, Bandscheiben und anderen Strukturen beitragen. Dies dient zur Schmerzlinderung und einem Bewegen ohne Schwerkraft. Hierbei handelt es sich um eine sehr alte Therapieform die leider nur noch sehr selten Anwendung findet.

Neurologische Krankengymnastik

Neurologische Krankengymnastik

Darunter versteht man eine besondere Form der Physiotherapie zur besseren Therapie von Patienten mit Erkrankungen des Nervensystems.

Physiotherapie / Krankengymnastik

Physiotherapie / Krankengymnastik

Die Physiotherapie (Krankengymnastik) umfasst alle aktiven wie assistiven aber auch passiven Therapiemöglichkeiten und Techniken.

Manuelle Lymphdrainage

Manuelle Lymphdrainage

Das Lymphgefäßsystem ist ein offenes Gefäßsystem zum Abtransport von Flüssigkeiten und zur Entgiftung.

Massagetherapie

Massagetherapie

Die KMT beeinflußt durch das Dehnen und Komprimieren der Haut sowie des Bindegewebes den Stoffwechsel.

So finden Sie uns

Geben Sie hier einfach Ihre Adresse ein, und wir sagen Ihnen wo und wie sie uns am einfachsten erreichen: